Events

Mi, 15.2.17 – Prita Grealy

Eine häufige Feststellung in Bezug auf weibliche Singer/Songwriterinnen ist – ähnlich wie bei ihren männlichen Kollegen auch -, dass sie alle gleich klingen. Doch PRITA klingt anders! Sie kombiniert ihre Liebe zu Hip Hop, Soul und Folk zu einem ganz individuellen Sound: durch eine perfektionierte Performance mit dem Loop Pedal, ihrer Gitarre sowie hin und wieder der Stomp Box untermalt die charismatische Australierin ihre warme, bluesige Gesangsstimme und erschafft so ihre ganz eigene Version einer One-woman-Folkband.

Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 10,- Euro

 

Do, 9.3.17 – Christoph Schellhorn

Christoph Schellhorn ist Gitarrist, Sänger und Songschreiber aus
Tirol. Er steht seit 17 Jahren auf der Bühne und hat im Laufe der Zeit
mit so unterschiedlichen Künstlern wie Chris Jones, Kieran Halpin,
Bill Barrett, Ryan Donohue oder Paul Fogarty gearbeitet. Als
gefragter Studiogitarrist hat er bereits an einigen Produktionen
mitgewirkt, und sogar Österreichs Gitarrengenie Peter Ratzenbeck
holte ihn schon für CD-Aufnahmen ins Studio.
Live bietet Christoph Schellhorn eine mitreißende Mischung aus
Folk, Blues und Acoustic Rock mit Songtexten auf Englisch und
Tirolerisch. Zwischen den Stücken wird es gerne mal kurzweilig,
denn Schellhorn ist nicht nur ein virtuoser Gitarrist und kraftvoller
Sänger, sondern auch ein sympathischer Entertainer, der mit
staubtrockenem Humor zu unterhalten weiß.
 
www.christoph-schellhorn.at

Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 10,- Euro

 

Do, 30.3.17 – Sarah Straub

„Love is quiet“ heißt das kommende Studioalbum der bayerischen Sängerin und Songwriterin Sarah Straub. Darauf zu finden sind Herzblut-Songs, die dort berühren, wo es mitunter wehtut oder eben auch unglaublich schön sein kann: in der Seele. Die Multiinstrumentalistin, die mit ihrer Band im Vorprogramm von Joe Cocker, Lionel Richie, Unheilig, Gentleman oder Spandau Ballet gespielt hat, kann es kaum erwarten, auf Tour den Menschen zu begegnen, denen sie so viel geben möchte: „Ich biete meinem Publikum ein unvergessliches Konzerterlebnis und werde es auf einer Reise durch meine Musikwelt begeistern.“
Mit ihrem Vorgängerwerk „RED“ hat Sarah Straub in den letzten zwei Jahren viel erlebt,  allein über 150 Konzerte gespielt und ihren Traum gelebt. Auch die Presse ist begeistert. So urteilte die Süddeutsche Zeitung bereits über ihre Musik: „Perfekt produzierter Mainstream-Pop, der problemlos in der heavy rotation der Formatradios mithalten könnte.“
Und da möchte Sarah Straub hin, die trotz zahlreicher Airplays nie abgehoben ist. Zu Liebesflügen der ganzen besonderen Art setzt sie ausschließlich an ihrem Klavier an. Mitfliegen ist erlaubt und erwünscht. Und träumen auch. Doch fragt man die leidenschaftliche Songwriterin, ob sie denn mit ihrem neuen Programm den Durchbruch schaffen kann, so antwortet sie selbstsicher mit Ja. Und meint es auch so.

www.sarah-straub.de

Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 12,- Euro

 

Fr, 7.4.17 – Louis Fitzmahony

Louis Fitzmahony stammt aus Dublin und wurde nach dem Abitur zunächst Beamter bei der Dubliner Behörde für Stadtplanung. Er macht schon seit frühester Jugend Musik. Als Hobbymusiker tingelte er mit seiner Gitarre durch die Dubliner Pubs und nahm in dieser Zeit auch an zahlreichen Sessions mit anderen Musikern teil. Dabei traf er eines Tages einen Musiker, dem sein Beruf als Beamter ebenfalls zu öde wurde, und ging mit ihm nach Deutschland. Louis ließ sich in Berlin nieder. Dort spürte er schnell die einschlägige Musikszene auf. Er begann mit anderen Instrumenten zu experimentieren und beherrscht nun z.B. Whistles, Banjo, Mandoline und Bodhrán.
Nach einem Intermezzo in Stuttgart, wo er einige Jahre ein eigenes Irish Pub betrieb, fasste er den Entschluss, sich ganz der Musik zu widmen.
Das Repertoire seiner Soloauftritte besteht überwiegend aus traditionellen irischen Volksliedern: die Bandbreite reicht von „Heimweh“-Liedern, melancholischen Liebesliedern bis hin zu bekannten Trinkliedern. Mit ihnen gewährt er uns Einblicke in die irische Seele, irische Schicksale und irische Mentalität.

www.louis-fitz.de

Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 10,- Euro

 

Di, 25.4.17 – Andy Irvine

ANDY IRVINE ist eine der einflussreichsten
Triebkräfte der neueren irischen Folk-Szene und
hat sich hauptsächlich als Mandolinen- und
Mandolaspieler einen großen Namen gemacht. Er
gilt als ideenreicher Arrangeur, der es versteht,
traditionelles Material auf neue, frische Art
zuzubereiten und ist ein ausgezeichneter
Komponist mit ganz besonderen rhythmischen
Fähigkeiten. Außerdem stellt er seine
instrumentale Vielfalt an der Bouzouki, der
Drehleier und der Mundharmonika unter Beweis.
ANDY IRVINE – ein Leben als Folksänger - Never tire of the Road. Im Zeitalter von High-Tech und
Materialismus sind seine Konzerte besonders beeindruckend. Seine Lieder sind Geschichten von politisch
Verfolgten, von Emigranten, von Helden der Arbeiterklasse, und von seiner Erfahrung als fahrender Sänger, der
fast auf der ganzen Welt gesungen hat.

Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 20,- Euro

 

Fr, 12.5.17 – Kieran Halpin
Sa, 27.5.17 – Lisa-Marie Fischer
Fr, 9.6.17 – Peer Seemann
So, 18.6.17 – Luan Parle & Clive Barnes
Sa, 2.9.17 – Fred & Val
Sa, 23.9.17 – 2inJoy
Fr, 6.10.17 – Paul Batto jr. & Ondra Kříž
So, 22.10.17 – Lorraine Jordan
Do, 2.11.17 – Paul O’Brien
Fr, 17.11.17 – Paul Creane & The Man Whom
Sa, 2.12.17 – Michael Diehl
Do, 21.12.17 – Paddy Schmidt

Weitere Infos und Reservierung unter: 06471-9189657

(Änderungen vorbehalten)


Unsere musikalischen Gäste bisher

2injoy (2013, 2016)

Adjiri Odametey (2012, 2013)

Ad Vanderveen (2012)

Andy Irvine (2012, 2014)

Anthony John Clarke (2014)

Biber Herrmann (2012)

Bobby Long (2013)

Brett Hunt (2015)

Cassie Taylor (2012, 2014)

Cataleya Fay (2015)

Christa Couture (2014)

Christina Lux (2011)

Christina Martin (2013)

Christoph Schellhorn (2012, 2013, 2014, 2015)

Claude Bourbon (2012, 2013, 2016)

Colin Wilkie (2012, 2013)

Colum Sands (2013)

Dale Murray (2013)

David Blair (2014, 2015, 2016, 2017)

David Sinclair (2011, 2013, 2015)

Desmond Myers (2015)

Fred & Val (2012, 2014, 2015, 2016)

Guro von Germeten (2013)

Hugh O’Neill (2015)

Helt Oncale (2013)

Inchequin (2014)

Julian Dawson (2011, 2013)

Keith Bennett (2013, 2015)

Kieran Goss (2012, 2016)

Kieran Halpin (2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016)

Klaus Weiland (2012)

Laneway (2013)

Lisa-Marie Fischer (2012, 2013, 2014, 2015, 2016)

Liz Longley (2012)

Louis Fitzmahony (2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016)

Lukas Meister (2017)

Marina V (2016)

Martin C. Herberg (2015)

Martin Harley (2015)

Martin Moro (2013)

Matt Walsh (2013)

Matthias Fleige (2013)

Mckinley Black (2013)

Melanie Dekker (2011)

Michael Diehl (2014, 2015, 2016)

Morgan Finlay (2015)

Neil Taylor (2012)

Nervling (2012)

Norman Hartnett (2014)

Ondra Kříž (2012, 2015, 2016)

Paddy Schmidt (2012, 2013, 2014, 2015, 2016)

Paul Batto jr. (2012, 2013, 2014, 2015, 2016)

Paul Fogarty (2014, 2015)

Paul O’Brien (2015, 2016)

Paul Tiernan (2011, 2013)

Peer Seemann (2013, 2014)

Peter Acock (2013)

Peter Reimer (2014, 2016)

Prita Grealy (2015, 2016)

Reto Burrell Trio (2013)

Richard de Bastion (2014)

Ronnie Taheny (2012)

Roxanne de Bastion (2013, 2014, 2016)

Sammy Vomáčka (2013, 2014)

Sarah Straub (2016)

Simon Kempston (2014)

Tim Grimm & Jan Lucas (2014, 2015)

Timon Hoffmann (2012)

Toby (2014)

Uhu Bender (2014)

Weiherer (2012, 2013, 2014, 2016)

Werner Lämmerhirt (2012)

Wizz Jones (2013)

Wulli Wullschläger & Sonja Tonn (2014, 2015)

Yogi Jockusch (2010)